Fakultät für Biowissenschaften

Informationsstand der Fakultät für Biowissenschaften

Biowissenschaften, Ernährungswissenschaften und Pharmazie
Fakultät für Biowissenschaften
Illustration: macrovector/Freepik, bearbeitet von Susanne Bukatz

Herzlich willkommen!

Wir freuen uns, dass Sie am virtuellen Stand der Fakultät für Biowissenschaften vorbeischauen!

  • Hier bekommen Sie alle Informationen zu den Studienmöglichkeiten an der Fakultät für Biowissenschaften.
  • Flyer, Poster und Broschüren zum Studienangebot sowie weiterführende Links finden Sie in unserem Download-Bereich.

Studium an der Fakultät für Biowissenschaften in Jena

Die Fakultät für Biowissenschaften vereint die Studienrichtungen Biologie, Biochemie, Ernährungswissenschaften, Pharmazie und Geschichte der Naturwissenschaften unter ihrem Dach. Rund 2000 Studierende können zwischen 3 Bachelor-, 6 Master-, 2 Lehramts-, einem Staatsexamens- und einem postgradualen Diplomstudiengang wählen. Interdisziplinäre Studienrichtungen, wie Biogeowissenschaften, Bioinformatik und biowissenschaftliche und wissenschaftshistorische Ergänzungsfächer, die in Kombination mit einem geisteswissenschaftlichen Kernfach studiert werden, ergänzen das vielfältige Programm. Das Lehrprofil in der starken Forschungslandschaft Jena zeichnet sich durch eine forschungsorientierte Vermittlung von Wissen und Fähigkeiten aus und ist geprägt durch einen außerordentlich hohen Praxisanteil. Nach einer umfassenden und soliden Grundausbildung werden in der vertiefenden Phase starke Akzente und Spezialisierungen im Hinblick auf die unterschiedlichen Berufs- und Forschungsmöglichkeiten gesetzt.

Übersicht zu den Fachgebieten

Biologie, Biochemie/Molekularbiologie, Geschichte der Naturwissenschaften (Ergänzungsfach), Biowissenschaften (Ergänzungsfach), Lehramt Biologie
Zoologie
Ernährungswissenschaften
Postkarte Ernährungswissenschaften

Grundständige Studiengänge im Überblick

Biochemie / Molekularbiologie Eintrag erweitern

Durch den Schwerpunkt Molekularbiologie setzt die Universität Jena einen starken biologischen Akzent in der Ausbildung. Grundlage des Studiums ist die fachwissenschaftliche Ausbildung in den Fächern Biochemie, Biophysik, Experimentelle Medizin, Genetik, Molekularbiologie, Theoretische Biologie und Zellbiologie. Außerdem erhalten Sie eine Grundausbildung in den Fächern Botanik, Mikrobiologie, Zoologie, Mathematik/Biostatistik, Physik und insbesondere Chemie.

Infos kompakt:

Flyer zum Studiengang [pdf, 1018 kb]

Interview mit Prof. Heinzel [mp4, 311 mb] zum Studium der Biochemie/Molekularbiologie (Video)

Studienplan [pdf, 340 kb]

Modulkatalog [pdf, 283 kb]

Neugierig geworden? Noch mehr Infos gibt's in unserer Studiengangsdatenbank.

Biologie Eintrag erweitern

Im Studiengang Bachelor Biologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena erlernen Sie die naturwissenschaftlichen Grundlagen sowie vertiefte Kenntnisse der verschiedenen Teildisziplinen in der Biologie. Viele Labor- und Freilandpraktika gehören zur Ausbildung.

Es erwartet Sie ein breites Spektrum von Inhalten: Von der molekularen Ebene bis zur Betrachtung von ganzen Ökosystemen und globalen Stoffflüssen ist alles dabei. Aktuelle Themen der Biochemie, Molekularbiologie, Zellbiologie, Genetik, Mikrobiologie sowie der Zoologie, Botanik, Ökologie und Biodiversitätsforschung sind Teil des Studiums.

Unser Leitbild ist, basierend auf einer fundierten Grundausbildung, allen Studierenden eine individuelle Profilbildung zu ermöglichen. Dazu absolvieren alle Studierenden in den ersten zwei Studienjahren eine allgemeine naturwissenschaftliche Grundbildung, sowie eine vertiefende Ausbildung in den verschiedenen Teildisziplinen der Biologie. Das 3. Studienjahr dient der Vertiefung und Spezialisierung in frei zu wählenden Teildisziplinen der Biologie. Durch ein breites Angebot von Wahlpflichtmodulen wird eine Vertiefung nach Ihrem Interesse und damit die Orientierung auf ein entsprechendes Berufsfeld bzw. die Ausrichtung auf einen der konsekutiven Masterstudiengänge ermöglicht. 

Infos kompakt:

Flyer zum Studiengang [pdf, 758 kb]

Poster [pdf, 2 mb] mit Informationen zum Bachelorstudiengang Biologie

Folien zur Vorstellung des Studienganges [pdf, 2 mb]

Homepage des Bachelor Biologie

Studienplan [pdf, 671 kb]

Modulkatalog [pdf, 442 kb]

Neugierig geworden? Noch mehr Infos gibt's in unserer Studiengangsdatenbank.

Ernährungswissenschaften Eintrag erweitern

Wie wirkt sich unser Essverhalten auf den Körper aus? Ist Fleisch gesund oder doch eher ungesund? Und was genau sind eigentlich essentielle Nährstoffe? Wenn Sie sich für diese Fragen interessieren, dann sind Sie hier genau richtig!

Die Ernährungswissenschaften (Trophologie) sind ein interdisziplinäres Fach, in dessen Fokus die Ernährung und die damit verbunden Prozesse im menschlichen Körper stehen, die zum Erhalt der menschlichen Gesundheit und Leistungsfähigkeit sowie für ein gesundes Altern notwendig sind. Das Fach ist im Gegensatz zur Ökotrophologie (Haushalts- und Ernährungswissenschaften) naturwissenschaftlich und biomedizinisch ausgerichtet. Sie erlernen fachübergreifend und mit hohem wissenschaftlichem Anspruch verschiedene Aspekte der Ernährung auf molekularer, zellulärer Ebene sowie auf Ebene ganzer Organismen.

Infos kompakt:

Flyer zum Studiengang [pdf, 756 kb]

Vorstellung des Studienganges [mp4, 29 mb] durch Frau Prof. Kipp (Video)

Poster [pdf, 2 mb] mit Informationen zum Bachelorstudiengang Ernährungswissenschaften

Interview mit Prof. Klotz [mp4, 388 mb] zum Studium der Ernährungswissenschaften (Video)

Interview mit Prof. Lorkowski zum Thema Ballaststoffe (Video)

Video der Fachschaft Ernährungswissenschaften [mp4, 89 mb]

Ist Ernährungswissenschaften das richtige Studium für mich? Hier kommen Sie zu einem kurzen Selbsttest.

Ernährungswissenschaften: der Allrounder unter den Naturwissenschaften [pdf, 303 kb] (Info-Karte)

Musterstudienplan

Modulkatalog

Neugierig geworden? Noch mehr Infos gibt's in unserer Studiengangsdatenbank.

Biowissenschaften (Ergänzungsfach) Eintrag erweitern

Das Fach Biowissenschaften vermittelt vorrangig die theoretischen Grundlagen aus Teilgebieten der modernen Life Sciences mit besonderer gesellschaftlicher Relevanz. Für das Studium des Ergänzungsfachs »Biowissenschaften« stellen Sie sich Ihren Interessen entsprechend fünf Module frei zusammen. Dabei können Sie aus dem Angebot der Bereiche Zoologie, Botanik, Ökologie, Mikrobiologie, Genetik und Bioinformatik, Biochemie, Ernährungswissenschaften und Pharmazie wählen.

Infos kompakt:

Flyer zum Studiengang [pdf, 1015 kb]

Musterstudienplan

Modulkatalog

Neugierig geworden? Noch mehr Infos gibt's in unserer Studiengangsdatenbank.

Geschichte der Naturwissenschaften (Ergänzungsfach) Eintrag erweitern

Das Bachelor-Ergänzungsfach »Geschichte der Naturwissenschaften« vermittelt die Fähigkeit, zu einer kritischen historischen und methodologischen Reflexion über Wissenschaft im Allgemeinen und Naturwissenschaft im Besonderen. Deshalb ist das Fach mit einem breiten Spektrum an Kernfächern kombinierbar. Die Herausforderung und der Reiz des Faches besteht in der Grenzüberschreitung zwischen den Disziplinen, da der Gegenstand des Faches die Naturwissenschaften sind, die Arbeitsweise aber auf historischen, kulturwissenschaftlichen und soziologischen Methoden aufbaut.

Infos kompakt:

Flyer zum Studiengang [pdf, 1024 kb]

Musterstudienplan

Modulkatalog

Neugierig geworden? Noch mehr Infos gibt's in unserer Studiengangsdatenbank.

Pharmazie Eintrag erweitern

Die Pharmazie ist die Wissenschaft von den Arzneimitteln. Im Mittelpunkt des Studiums stehen die Wirkungsweise, Entwicklung, Herstellung, Prüfung, Lagerung, Abgabe und Risikoerfassung von Arzneimitteln sowie die Information und Beratung über Arzneimittel und im Bereich Gesundheitsvorsorge. Darüber hinaus werden rechtliche und klinische
Aspekte vermittelt. Sowohl die Ausbildung als auch die Ausübung des Apothekerberufes
werden durch die Approbationsordnung für Apotheker (AAppO) geregelt. Das universitäre Studium führt zum Abschluss Staatsexamen, in Jena für Forschungsinteressierte bei Interesse auch zusätzlich zum Diplom.

Infos kompakt:

Flyer zum Studiengang [pdf, 738 kb]

Informationen zum Studiengang Pharmazie als Audiodatei [mp4, 390 mb]

Video: Helden der Gesundheit gesucht - So war's beim Tag der Pharmazie

Neugierig geworden? Noch mehr Infos gibt's in unserer Studiengangsdatenbank.

Lehramt Biologie (Gymnasium) Eintrag erweitern

Formal gliedert sich die Biologie in Botanik, Zoologie, Physiologie und Mikrobiologie sowie übergreifende Disziplinen wie Genetik, Ökologie und Molekularbiologie. Ziel des Lehramtsstudiums ist, dass Sie als Biologielehrer einen modernen, experimentell durchdrungenen Unterricht erteilen können. Zunächst werden alle oben genannten Bereiche obligatorisch belegt, im Hauptstudium können Sie sich dann spezialisieren. Die Fachdidaktik der Biologie bietet Einblick in das Was, Wie und Warum des Lehrens und Lernens. Hier werden fachwissenschaftliche Inhalte für den Unterricht aufgearbeitet und konkrete Vorschläge gemacht, wie sie in den Unterricht integriert werden können. Sie lernen, aktuelle Themen mit biologischem Hintergrund richtig einzuordnen und zu bewerten, zum Beispiel Kreationismus, Nachhaltigkeit und Ressourcenmanagement, Tier- und Pflanzenschutz, sowie den ethischen Umgang mit Pflanzen und Tieren. Bitte beachten Sie die allgemeinen Informationen zum Lehramtsstudium (Studienstruktur, Voraussetzungen, Aussichten, Eingangspraktikum, Praxissemester).

Besonderheiten in Jena

Die Fakultät für Biowissenschaften bietet allen, die sich für ein Lehramtstudium der Biologie entscheiden, ein anspruchsvolles, innovatives, praxisorientiertes und gleichzeitig traditionsreiches Studium. Viele Veranstaltungen finden zusammen mit den Studierenden des Bachelor Biologie statt, was für einen modernen Unterricht mit der nötigen Tiefe und Innovation Voraussetzung ist. In Praktika wird das erworbene Wissen vertieft und sowohl problem- wie auch handlungsorientiert aufgearbeitet. Ist das zweite Lehramtsfach nicht Chemie oder Mathematik, müssen Sie in den ersten vier Semestern zusätzlich naturwissenschaftliche Grundlagen der Chemie und Mathematik belegen.

Flyer zum Studiengang [pdf, 2 mb]

Lehramtsstudium Biologie in Jena –eine gute Entscheidung [pdf, 2 mb]: Folien zur Vorstellung des Studienganges

Musterstudienplan

Modulkatalog

Neugierig geworden? Noch mehr Infos gibt's in unserer Studiengangsdatenbank.

Lehramt Biologie (Regelschule) Eintrag erweitern

Formal gliedert sich die Biologie in Botanik, Zoologie, Physiologie und Mikrobiologie sowie übergreifende Disziplinen wie Genetik, Ökologie und Molekularbiologie. Ziel des Lehramtsstudiums ist, dass Sie als Biologielehrer einen modernen, experimentell durchdrungenen Unterricht erteilen können. Zunächst werden alle oben genannten Bereiche obligatorisch belegt, im Hauptstudium können Sie sich dann spezialisieren. Die Fachdidaktik der Biologie bietet Einblick in das Was, Wie und Warum des Lehrens und Lernens. Hier werden fachwissenschaftliche Inhalte für den Unterricht aufgearbeitet und konkrete Vorschläge gemacht, wie sie in den Unterricht integriert werden können. Sie lernen, aktuelle Themen mit biologischem Hintergrund richtig einzuordnen und zu bewerten, zum Beispiel Kreationismus, Nachhaltigkeit und Ressourcenmanagement, Tier- und Pflanzenschutz, sowie den ethischen Umgang mit Pflanzen und Tieren. Bitte beachten Sie die allgemeinen Informationen zum Lehramtsstudium (Studienstruktur, Voraussetzungen, Aussichten, Eingangspraktikum, Praxissemester).

Besonderheiten in Jena

Die Fakultät für Biowissenschaften bietet allen, die sich für ein Lehramtstudium der Biologie entscheiden, ein anspruchsvolles, innovatives, praxisorientiertes und gleichzeitig traditionsreiches Studium. Viele Veranstaltungen finden zusammen mit den Studierenden des Bachelor Biologie statt, was für einen modernen Unterricht mit der nötigen Tiefe und Innovation Voraussetzung ist. In Praktika wird das erworbene Wissen vertieft und sowohl problem- wie auch handlungsorientiert aufgearbeitet. Ist das zweite Lehramtsfach nicht Chemie oder Mathematik, müssen Sie in den ersten vier Semestern zusätzlich naturwissenschaftliche Grundlagen der Chemie und Mathematik belegen.

Flyer zum Studiengang [pdf, 2 mb]

Lehramtsstudium Biologie in Jena –eine gute Entscheidung [pdf, 2 mb]: Folien zur Vorstellung des Studienganges

Musterstudienplan

Modulkatalog

Neugierig geworden? Noch mehr Infos gibt's in unserer Studiengangsdatenbank.

Unsere Master-Studiengänge im Überblick

Biochemistry Eintrag erweitern

Aufbauend auf biochemischen und molekularbiologischen Kenntnissen erlernen Sie methodische Ansätze zur Analyse von Biomolekülen und von zellulären Funktionen auf molekularen Ebenen und wenden diese an. Die Einbindung von Konzepten und Methoden aus Bioinformatik, Biophysik, Chemie, Molekular- und Zellbiologie hat einen hohen Stellenwert.

Infos kompakt:

Flyer zum Studiengang [pdf, 1 mb]

Musterstudienplan

Modulkatalog

Neugierig geworden? Noch mehr Infos gibt's in unserer Studiengangsdatenbank.

Ernährungswissenschaften Eintrag erweitern

Sie haben einen Bachelorabschluss in den Ernährungswissenschaften oder einem verwandten Fach in der Tasche und möchten sich auf dem Feld der modernen Ernährungswissenschaften mit einer naturwissenschaftlich-biomedizinischen Ausrichtung weiterqualifizieren? Dann sind Sie im Masterstudiengang Ernährungswissenschaften an der Friedrich-Schiller-Universität Jena genau richtig.

In diesem Masterstudiengang erlernen Sie vor allem Techniken und Methoden des modernen wissenschaftlichen Arbeitens, wobei die Themengebiete Ernährung und Gesundheit einen fachlichen Schwerpunkt bilden. Wissenschaftliches Arbeiten ist eine wesentliche Voraussetzung für eine Tätigkeit als Führungskraft sowohl im wirtschaftlichen als auch im akademischen und freiberuflichen Arbeitsumfeld. Nach einer ersten Einführung in aktuelle Fragestellungen und Themen des Fachgebiets, stehen verschiedene Instrumente des wissenschaftlichen Arbeitens im Mittelpunkt. Auf diese Weise erwerben Sie nicht nur ernährungsrelevantes Fachwissen rund um die physiologischen und molekularen Zusammenhänge im menschlichen Körper und zu deren Bedeutung für seine Gesundheit. Mit Hilfe der fachlichen Kenntnisse und methodischen Kompetenzen werden Sie zudem befähigt, in dem interdisziplinären Feld von Ernährung und Gesundheit selbstständig und verantwortlich zu arbeiten. Zu den fachlichen Schwerpunkten gehören aktuelle Aspekte aus den Bereichen Humanernährung und Ernährungsmedizin, Biochemie und Physiologie der Ernährung sowie die Pathobiochemie und -Physiologie, Nutrigenomik, Molekular- und Zellbiologie, Ernährungstoxikologie, Lebensmittelchemie und Bioanalytik und angewandte Ernährungslehre. Zu den Kompetenzen des wissenschaftlichen Arbeitens zählen Methoden der wissenschaftlichen Recherche und der Bewertung von Studiendaten ebenso wie die Aufarbeitung und Darstellung von wissenschaftlichen Daten für verschiedene Zielgruppen. Der Masterstudiengang Ernährungswissenschaften erlaubt Ihnen eine frühzeitige Fokussierung auf interessierende Methoden und Fragestellungen aus dem Bereich der modernen Ernährungsforschung und ermöglicht während der gesamten Ausbildungszeit, die Dokumentation und Präsentation wissenschaftlicher Ergebnisse zu erlernen und zu praktizieren. Studierende erwerben damit alle Kompetenzen, um interdisziplinär und fachübergreifend den unterschiedlichsten Anforderungen späterer Berufsfelder gerecht zu werden.

Infos kompakt:

Flyer zum Studiengang [pdf, 1 mb]

Studienplan [pdf, 52 kb]

Modulkatalog [pdf, 290 kb]

Neugierig geworden? Noch mehr Infos gibt's in unserer Studiengangsdatenbank.

Evolution, Ecology and Systematics Eintrag erweitern

Der Masterstudiengang richtet sich an Studierende mit einem Bachelor-Abschluss in Biologie, die sich für organismische und molekulare Fragestellungen interessieren. Vermittelt werden vertiefte Kenntnisse biologischer Systeme mit klarem Bezug zur aktuelle Forschung in der organismischen und evolutionären Biologie. Das Studium ist interdisziplinär ausgerichtet, sodass Kompetenzen zur Ökologie, Biodiversität (inkl. Artenkenntnis), Evolutionsbiologie, Paläontologie, Systematik und Phylogenetik auf unterschiedlichen Organisationsebenen und für verschiedene Organismengruppen erworben werden können.

Infos kompakt:

Flyer zum Studiengang [pdf, 1 mb]

Homepage des Studienganges

Video: Der ehrliche Professor

Informationen zum Studiengang Master Evolution, Ecology and Systematics (EES) [pdf, 1 mb]

Studienplan [pdf, 314 kb]

Modulkatalog [pdf, 372 kb]

Neugierig geworden? Noch mehr Infos gibt's in unserer Studiengangsdatenbank.

Geschichte der Naturwissenschaften Eintrag erweitern

Der forschungsorientierte Masterstudiengang vermittelt Inhalte und Methoden der Geschichte der Naturwissenschaften auf fortgeschrittenem Niveau. Zielsetzung ist dabei, aus einer historischen Perspektive Aussagen und Zusammenhänge einzelner Disziplinen den Traditionslinien des jeweiligen Faches zuzuordnen und kritisch zu bewerten. Insgesamt vermittelt der Masterstudiengang Ihnen die Fähigkeit zu einer historischen und methodologischen Reflexion über Wissen und Wissenschaft.

Infos kompakt:

Flyer zum Studiengang [pdf, 1 mb]

Neugierig geworden? Noch mehr Infos gibt's in unserer Studiengangsdatenbank.

Microbiology Eintrag erweitern

Der Studiengang deckt alle Bereiche mikrobiologischer Forschung mit prokaryontischen und eukaryontischen Systemen ab. Dabei sind bakterielle und pilzliche Systematik, Biotechnologie, Zellbiologie, Genetik, Angewandte Mikrobiologie, sowie die Interaktionen von Mikroorganismen mit anderen Organismen, aber auch mit der Umwelt spezifische Schwerpunkte. Das Studienprogramm ist interdisziplinär ausgelegt und beinhaltet Anteile außeruniversitärer Forschungseinrichtungen wie dem Leibnitz-Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie, dem Hans-Knöll-Institut und dem Max-Planck- Institut für Chemische Ökologie sowie Kooperationen mit Biotechnologiefirmen.

Infos kompakt:

Flyer zum Studiengang [pdf, 1 mb]

Folien zur Vorstellung des Studiengangs [pdf, 223 kb]

Homepage des Studienganges en

Video: Into the Microverse | Cluster of Excellence "Balance of the Microverse"

Musterstudienplan [pdf, 150 kb]

Modulkatalog

Neugierig geworden? Noch mehr Infos gibt's in unserer Studiengangsdatenbank.

Molecular Life Sciences Eintrag erweitern

Innerhalb dieses Masterstudiengangs wird Ihnen die Fähigkeit zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten in dem modernen, interdisziplinären Wissenschaftsfeld vermittelt. Hoch aktuelle Themen der Genetik, Zell- und Entwicklungsbiologie werden aufgegriffen und kritisch analysiert. Im Vordergrund der Analyse stehen dabei molekulare Netzwerkanalysen auf unterschiedlichen Ebenen.

Infos kompakt:

Flyer zum Studiengang [pdf, 1 mb]

Musterstudienplan [pdf, 33 kb]

Modulkatalog [pdf, 93 kb]

Neugierig geworden? Noch mehr Infos gibt's in unserer Studiengangsdatenbank.

Kontakte

Gern beantworten wir Ihre Fragen zum Studium an unserer Fakultät.

Allgemeine Studienfachberatung (alle Fächer außer Pharmazie)
Sandra Döhler
Referentin für Studium und Lehre der Fakultät für Biowissenschaften
Sandra Döhler
Studienfachberatung Bachelor Biochemie/Molekularbiologie
Thorsten Heinzel, Univ.-Prof. Dr.
Prof. Dr. Thorsten Heinzel
Studienfachberatung für den Studiengang Bachelor Biologie
Markus Bernhardt-Römermann, apl. Prof. Dr.
Markus Bernhardt-Römermann
Studienfachberatung Bachelor Biowissenschaften (Ergänzungsfach)
Frank Hellwig, Univ.-Prof. Dr.
Frank Hellwig
Studienfachberatung Bachelor Ernährungswissenschaften
Anna Kipp, Univ.-Prof. Dr.
Prof. Dr. Anna Kipp
Studienfachberatung Bachelor und Master Sc. Geschichte der Naturwissenschaften
Christina Brandt, Prof. Dr.
Prof. Dr. Christina Brandt
Studienfachberatung Lehramt Biologie
Uwe Hoßfeld, apl. Prof. Dr.
Prof. Dr. uwe Hoßfeld
Studienfachberatung Pharmazie
Andreas Seeling, PD Dr.
Studienfachberatung Master Sc. Microbiology
Christian Jogler, Univ.-Prof. Dr.
Prof. Dr. Christian Jogler
Studienbachberatung Master Sc. Evolution, Ecology and Systematics
Stefan Halle, Prof. Dr.
Stefan Halle
Studienfachberatung Master Sc. Molecular Life Sciences
Günter Theißen, Univ.-Prof. Dr.
Prof. Günter Theißen
Studienfachberatung Master Sc. Ernährungswissenschaften
Stefan Lorkowski, Univ.-Prof. Dr.
Prof. Dr. Stefan Lorkowski
Studienfachberatung Master Sc. Biochemistry
Berit Jungnickel, Prof. Dr.
Prof. Dr. Berit Jungnickel