Botanischer Garten

Herzlich willkommen an der Fakultät für Biowissenschaften

Die Fakultät für Biowissenschaften an der Friedrich-Schiller-Universität Jena trug von 1990 bis 2017 den Namen Biologisch-Pharmazeutische Fakultät. Berühmte Gelehrte wie der Biologe Matthias Jacob Schleiden (1804-1881) und der Zoologe Ernst Haeckel (1834-1919) lebten und wirkten in Jena. Diese Tradition ist auch heute Maßstab für eine anspruchsvolle Wissenschaft und Lehre an der Fakultät.

Aktuell ist die Fakultät für Biowissenschaften in Kooperation mit anderen Fakultäten der Friedrich-Schiller-Universität und außeruniversitären Forschnungsinstituten an verschiedenen koordinierten Forschungsprojekten maßgeblich beteiligt. Diese Projekte sind Teil des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Exzellenzclusters "Balance of the Microverse".

Exzellenzcluster Balance of the Microverse
Exzellenzcluster Balance of the Microverse
Im Exzellenzcluster werden Interaktionen von Mikroorganismen mit anderen Lebewesen und ihrer Umwelt studiert, die für die Funktionen von Ökosystemen, einem stabilen Klima sowie dem Wohlergehen von Pflanzen, Tieren und Menschen von Bedeutung sind.

Aktuelle Meldungen

09.04.2019 · Life
Pflanzenvielfalt erhöht Insektenvielfalt
Neue Biodiversitätsstudie nutzt u. a. Daten des Jena-Experiments
Mehr erfahren
Jena Experiment
08.04.2019 · Life
Wie sich Landnutzung auf Ökosysteme auswirkt
Prof. Dr. Ulrich Brose ist mit dem Thüringer Forschungspreis für Grundlagenforschung ausgezeichnet worden. Weitere ...
Mehr erfahren
Tropische Pflanzen
28.03.2019 · Life
Europas Agrarlandschaften gehen die insektenfressenden Vögel aus
Studie empfiehlt Änderung bei unserer Art, Landwirtschaft zu betreiben
Mehr erfahren
Feld

Kontakt:

Fakultät für Biowissenschaften
Dekanat
Bachstraße 18k
07743 Jena
Telefon
+49 3641 9-49000
Fax
+49 3641 9-49002
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
Zurück zum Seitenanfang